Unter Social Bookmarks versteht man das Ablegen von Lesezeichen, ähnlich wie die bei einem Browser. Der Unterschied zwischen den Lesezeichen innerhalb des Browsers und den Social-Bookmark-Diensten besteht darin, dass das Lesezeichen online (im Internet oder ggf. auch im Intranet) auf einem Server abgelegt und in Datenbanken abgespeichert wird. Zudem kann, je nach Einstellung des Benutzers, Einsicht in die Bookmarks genommen werden. Es ist auch möglich Bookmarks untereinander auszutauschen oder zu einzelnen Themengebieten verwandte Bookmarks zu erhalten. Ähnlich wie bei DMOZ können Bookmarks auch katalogisiert werden, jedoch ist die Userstruktur und die Eintragung essenziell unterschiedlich. In der Fachsprache ist von Social Tagging (gemeinschaftliches Indexieren) die Rede. Manche Anbieter bieten auch Toolbars für Browser an, die die Suche und Eintragungen erleichtern. Viele Webseiten bieten auch direkte Links zu den Social Bookmarks an, um ebenfalls schneller und unkomplizierter Eintragungen zu erhalten.

Es gibt sehr viele verschiedene Anbieter für Social Bookmarks, denn der Markt ist jung und wirkliche Favoriten haben sich noch nicht herauskristallisiert. So habe ich viele verschiedene Statistiken zu den Marktanteilen der einzelnen Bookmark-Dienstleister gefunden, jedoch unterscheiden sich diese grundlegend. Es lässt sich auf jeden Fall feststellen, dass viele User Links mit Hilfe von Facebook und Twitter weitergeben. Auch die althergebrachte Methode einen Link durch eine herkömmliche E-Mail weiter zu geben ist noch ganz gebräuchlich. Belegen tut das eine Statistik auf labnol.org, nach der pure Bookmarkdienste weit hinter Facebook und Twitter rangieren.Ob man das reine weitergeben von Links nun als Social Bookmarking an sich bezeichnen kann sei jedoch dahin gestellt. Normalerweise versteht man darunter doch eher das Ablegen von Lesezeichen bei einem der Bookmarkdienste. Weil der Markt bei diesen Bookmarkdiensten noch sehr aufgespalten ist, ist es ratsam nicht nur auf einen Dienst zu setzen. Die Zeit wird den Markt schon noch sortieren und ein paar wenige große Dienstleister zurück lassen. Jedoch sollte man bis dahin auf mehrere verschiedene Dienste setzen. Zu beachten gilt hier, dass es auch viele lokale Anbieter gibt, die in einzelnen Ländern oder Sprachräumen vertreten sind. So sind Mister Wong, LinkArena, icio und Oneview in Deutschland nicht zu unterschätzen. Allgemein würde ich die Bookmarkdienste von Microsoft (Windows Live), Google (Google Bookmarks) und Yahoo (Yahoo Bookmarks) als wichtig einordnen. Diese Bookmarks sollten nicht fehlen, da die wichtigsten Suchmaschinen von diesen Anbietern sind und eine gewisse Gewichtung für Bookmarks innerhalb ihrer eigenen Dienste zum Tragen kommen wird. Des Weiteren werden Eintragungen in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und evtl. auch MySpace oder StudiVZ/SchülerVZ (im deutschen Bereich) von Relevanz sein. „Alteingesessene“ Social-Bookmark-Dienstleister wie Delicious, StumbleUpon, Digg, Reddit und einige weitere darf man auch nicht vergessen, da der Markt noch nicht sondiert ist.

Aus diesem Grund ist es ratsam viele verschiedene, direkte Links auf die Social-Bookmark-Dienstleister zu setzen (Social Buttons). So kann der Webseitenbesucher ohne große Umwege und ohne großen Aufwand die Page als Lesezeichen in seinem Bookmarkdienst ablegen. Durch die große Anzahl der Dienstleister kann man natürlich nicht alle Dienste verlinken. Ich würde empfehlen den Markt genau zu beachten und ggf. relevante Links hinzuzufügen oder nicht mehr relevante Links zu entfernen. Welchen Link man nun als relevant oder nicht relevant erachtet, muss man selbst entscheiden. Bis sich der Markt auf ein paar große Anbieter verringert hat, ist jedoch zu empfehlen lieber zu viele als zu wenig Links auf die Bookmarkdienste zu haben.

Natürlich kann man sich und seine Freunde in die Bookmarkdienste eintragen und all seine erstellten Internetseiten bookmarken. Das bringt eine kleine „Manipulation“ der Wertung nach oben, aber auch keinen großen Unterschied. Trotzdem kann man sich durch ein paar Bookmarks für seine eigene Seite von einer Konkurrenzseite mit weniger oder gar keinen Bookmarks abheben. Es gibt auch einige Tools, mit deren Hilfe man sich bei unterschiedlichsten Bookmarkdiensten gleichzeitig eintragen kann.